Oldtimer Motocross Club Schweiz OMC   |   Impressum   |   Hinweis zu den Links   |   Satzung

Saisoneröffnung 17

Viel Messarbeit für das neue Team

Der neue Sportchef Jack Frei und seine Helfer hatte alle Hände voll zu tun an der Maschinenkontrolle vom 12. März 2017. Insgesamt wurden 27 neue Motorraddokumente ausgestellt. Und wieder waren einige Fahrer da, die eine komplett neu aufgebaute Maschine prüfen liessen, so auch Joe Büsser seine blaue BLM mit der Nummer 61. Auch «Grossvater» Anton Bartlome hatte für den Freund seiner Nichte eine Maschine zusammengebaut. Die rot-gelbe Bultaco mit der Nummer 65 wird man sicher hin und wieder auf der Piste antreffen.

Viel Arbeit gab es für das Team, weil auch diverse TwinShock-Fahrer mit ihren Maschinen anwesend waren.

Reich gedeckter Frühstückstisch

Die erste Zusammenkunft der OMC-Familie im neuen Jahr findet schon seit vielen Jahren bei Käthi und Wädi Senn in Densbüren statt. An den langen Festbänken trifft man sich zum Brunch, hier einmal mehr ein herzliches Dankeschön an Käthi und Wädi. Es gab natürlich viel zu reden, aber noch mehr zu staunen. Jedesmal, wenn sich die Werkstatttüre öffnete, gingen die Blicke über die Kaffeetasse weg zu den Maschinen, die hereingerollt wurden. Die Markenvielfalt hat sich gegenüber früher stark verändert: Ist es nun eine Bultaco, eine KTM oder Maico, vielleicht eine Yamaha oder Suzuki? Aber nicht fehlen dürfen die gestandenen BSA, wobei ich das Gefühl hatte, dass auch die immer farbiger werden. Die Vorfreude auf eine interessante und spannende Meisterschaft ist durch diese Vielfalt der Maschinen jedenfalls gegeben.

Ich wünsche allen Fahrern eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 2017.

Peter