Oldtimer Motocross Club Schweiz OMC   |   Impressum   |   Hinweis zu den Links   |   Satzung

Stüsslingen 17

Heisse Rennen in Stüsslingen

Heisse Rennen in Stüsslingen

Es war heiss und staubig, an diesem wunderschönen Renntag in Stüsslingen. Und trotz der grossen Hitze gab es praktisch keine Unfälle. Dies bestätigten die zwei Sanitäter unisono.

Bergauf und bergab auf steinharter Piste

Den ersten Lauf gewann Beat Omlin vor Markus Wetzel und Werner Iten. Im zweiten und entscheidenden Durchgang nahmen 28 Oldtimer im gemischten Feld (Pre 75 und Twin Shock) vehement und eng beisammen die erste enge Kurve. Trotz heiklen Manövern kam es nur zu einem Sturz, der aber glimpflich endete. Jakob Wehrle konnte seine CZ 250 schnell wieder in die richtige Position bringen und belegte schlussendlich in der Pre 75 Kategorie den 11. Schlussrang.

Die Stüsslinger Strecke ist ja nicht eine Piste, die viele interessante Duelle bieten kann. Dazu sind die einzelnen Abschnitte – hinauf und hinunter – doch eher etwas zu kurz ausgelegt. Nur wer immer zuletzt auf die Bremse stieg, war am Schluss auch in den vorderen Rängen klassiert.

Nach 15 Minuten auf der Maschine standen die jeweiligen Tagessieger fest (siehe Rangliste auf der Homepage). Und jeder fuhr möglichst schnell zurück ins Maschinenlager, um sich den staubigen Hals frei zu spülen, und sich möglichst schnell der Klamotten zu entledigen.

Nach drei bzw. vier Renntagen zeigt die Gesamttabelle, dass in allen drei Kategorien immer grosse Felder am Start waren, insgesamt nahmen 75 Fahrer an den verschiedenen Rennen teil. Bleibt natürlich zu hoffen, dass das Wetter auch für die nächsten Rennen sich von der guten Seite zeigt. Aber was ist gut? Die einen lieben nun mal die heissen, trockenen Pisten, andererseits macht es halt auch Spass, so richtig im Schlamm herum zu schleudern.

Aber Hauptsache: Ich wünsche weiterhin allen Fahrern eine unfallfreie Saison.

Peter